Vorabversion veröffentlicht: So können Sie iOS 10 schon jetzt ausprobieren

Mitte Juni gab Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC erstmals Einblicke in die kommenden Betriebssysteme seiner Geräte. Im Mittelpunkt standen iOS 10 (für iPhone und iPad), macOS Sierra (vorher Mac OSX) und watchOS 3 (für die Apple Watch). Bislang konnten nur registrierte Entwickler die Beta-Versionen ausprobieren, nun hat Apple die Software für alle Nutzer in einer Public Beta für iOS 10 und macOS Sierra freigegeben.

iOS 10 bietet viele Neuerungen

Vor allem iPhone-Nutzer können sich mit iOS 10 auf zahlreiche Neuerungen freuen: Der Nachrichtendienst iMessage bekommt einen eigenen Mini-App-Store, indem man animierte Sticker kaufen kann. Auf dem Sperrbildschirm gibt es jetzt interaktive Widgets, so kann man beispielsweise Videos anschauen oder auf Nachrichten antworten. Viele vorinstallierte Apple-Apps (etwa die Aktien- oder Watch-App) lassen sich nun löschen.

iMessage Whatsapp Killer 9.30Die Fotos-App erkennt jetzt Gesichter und Landschaften, mit der „Andenken“-Funktion kann man automatisch kurze Filme aus passenden Fotos erstellen lassen. Das Ganze funktioniert laut Apple datenschutzfreundlich, die Fotos werden nur auf dem eigenen iPhone oder iPad verarbeitet und nicht in die Cloud hochgeladen, wie es etwa bei Google der Fall ist. Und der Streamingdienst Apple Music hat eine optische Generalüberholung spendiert bekommen und sieht deutlich aufgeräumter aus.

macOS Sierra bringt Siri auf den Laptop

Mac OS X wurde derweil in macOS umbenannt, die nächste Version (10.12) trägt den Beinamen „Sierra“ und bringt unter anderem die Sprachassistentin Siri erstmals auf den Mac. Das System synchronisiert außerdem auf Wunsch den Desktop mitsamt Dateien zwischen verschiedenen Macs und iOS-Geräten. Neu ist auch die Funktion, einen Mac mit der Apple Watch ohne Passworteingabe zu entsperren. Dazu muss sich der Träger der Apple Watch nur in der Nähe des Laptops befinden.Apple Campus 14.41

So installieren Sie die Beta

Um beim Apple Beta Software Programm mitzumachen, müssen Sie sich einfach auf dieser Seite (beta.apple.com/sp/de/betaprogram/) mit Ihrer Apple ID registrieren. Dort werden Ihre Geräte mit dem Account verknüpft, auf Ihren Geräten (iOS und Mac) bekommen Sie bei Verfügbarkeit einer neuen Beta-Version automatisch eine Benachrichtigung. Die wichtigsten Fragen beantwortet Apple in dieser FAQ.

Mit öffentlichen Beta-Tests will Apple Fehler in der Software finden, bevor die finale Version im Herbst auf den Markt kommt – vermutlich zusammen mit dem iPhone 7. Allerdings kann es in Beta-Versionen immer zu schwerwiegenden Fehlern kommen. Apple warnt die Nutzer deswegen, Vorversionen nicht auf den hauptsächlich genutzten Geräten zu installieren.iPhone 7 Entwurf 17.30

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.