Trotz abgelaufener Frist: Mit diesem Trick installieren Sie Windows 10 weiterhin kostenlos

Ein Jahr lang trommelte Microsoft mit teils fragwürdigen Methoden für das kostenlose Upgrade auf Windows 10 – am 29. Juli ist die Frist nun verstrichen. Wer jetzt auf das neue Betriebssystem umsteigen will, muss zahlen. So ist zumindest der Plan von Microsoft. Doch die Betreiber des Portals „Ghacks.com“ haben ein Hintertürchen entdeckt, mit dem Sie immer noch kostenfrei umsteigen können. Wir verraten, wie der Trick funktioniert.

Microsoft verlangt keinen Nachweis

Offiziell gibt es Windows 10 nicht mehr umsonst – außer für Nutzer, die sogenannte „unterstützende Technologien“ („Assistive Technologies“) einsetzen. Dazu zählen Funktionen für Personen mit eingeschränktem Seh- und Hörvermögen, mit der Windows einfacher benutzbar wird – etwa die Text-to-Speech-Funktion oder die Bildschirmlupe.

Windows 10 Anniversary UpdateBei dieser Methode handelt es sich um kein Versehen. Microsoft bestätigt die Funktion auf seiner neu geschaffenen, offiziellen Webseite. Darauf heißt es: „Für die breite Öffentlichkeit endet das kostenfreie Windows 10-Upgrade am 29. Juli. Wenn Sie aber unterstützende Funktionen nutzen, können Sie das kostenfreie Upgrade auch nach der öffentlichen Frist weiterhin installieren, weil Microsoft die Windows-10-Erfahrung für diese Nutzer weiterhin verbessern will.

Einen Nachweis braucht man dafür übrigens nicht: Beim Upgrade wird lediglich abgefragt, ob Personen die Funktionen tatsächlich nutzen, wie das Techportal „Golem“ berichtet.

350 Millionen Geräte mit Windows 10

Unklar ist, ob und wie lange die Funktion in dieser Form bestehen bleibt. Vermutlich wird sie aber noch eine Weile erhalten bleiben, denn Microsoft ist auf wechselwillige Nutzer angewiesen.

Erst vor kurzem gestand sich der Konzern ein, dass man das Ziel von einer Milliarde Geräte mit Windows 10 bis 2018 nicht mehr erreichen dürfte. Derzeit gibt es weltweit um die 350 Millionen aktive Geräte mit Windows 10 als Betriebssystem – eingeschlossen die Surface-Tablets und die Konsole Xbox One.Windows 10 Update 15.53

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.