Neue Konsolen: Im September gibt es gleich zwei neue Playstations

Die Gamescom in Köln ist vorbei, jetzt geht der Spieleherbst in die heiße Phase. Und glaubt man Medienberichten, wird Sony die Gaming-Saison mit einem Paukenschlag eröffnen:  Am 7. September sollen gleich zwei neue Playstation-4-Konsolen vorgestellt werden, eine schlankere Slim-Variante und ein Modell mit 4K-Unterstützung, die derzeit als Playstation 4 Neo durchs Netz geistert.

Playstation 4 Neo wird schlanker

Die Existenz der Playstation 4 Slim ist bereits bestätigt, das Onlineportal „Eurogamer“ hatte vor wenigen Tagen ein Video veröffentlicht, indem die ganze Konsole zu sehen ist. Dass es sich dabei um ein funktionierendes Gerät und nicht nur um einen Dummy handelte, bewies der aufgezeichnete Bootvorgang. Das Video zeigt ein paar Veränderungen der Konsole: So verzichtete Sony nun offenbar auf den optischen Anschluss der Konsole, das Gehäuse ist außerdem etwas flacher.

Sony bleibt damit seinem Muster treu: Bereits die Playstation 3 wurde etwa drei Jahre nach der Erstveröffentlichung als schlankere, energiesparsamere Slim-Variante neuveröffentlicht. Ob der Preis nochmal nach unten korrigiert wird, ist nicht klar.

Playstation 4 Neo mit 4K-Support

Die Playstation 4 Neo hingegen wird rund drei Zentimeter dicker und deutlich schwerer sein, heißt es im NeoGAF-Forum. Dafür hat sie wesentlich mehr Power unter der Haube: Die Rechenleistung soll 4,2 Teraflop betragen (Original-PS4: 1,84 Teraflop), einigen Gerüchten zufolge könnte Sony in letzter Minute sogar nochmal Hand anlegen und noch ein paar Extraprozente herauskitzeln. Der Grund: Sony will Microsoft Paroli bieten. Der Konzern aus Redmond will mit seiner nächsten Konsole (Xbox Scorpio), deren Release für Weihnachten 2017 geplant ist, eine Leistung von 6 Teraflops erzielen.

Mit der Playstation 4 Neo will Sony seine Konsole nicht nur 4K-fähig machen, sondern auch für die Virtuelle Realität rüsten. Am 13. Oktober erscheint in Deutschland das Virtual-Reality-Headset Playstation VR zum Preis von 399 Euro. Die Branche erhofft sich vom Start des Playstation-Zubehörs einen Schub im Bereich der Virtuellen Realität. Die vielversprechendsten Games sind eine VR-Version des Horror-Shooters „Resident Evil 7“, „The London Heist“, „The Playroom“, „Eve Valkyrie“ und „Far Point“.Gamescom Highlights_16.40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.