Rätsel: Wer knackt die Kreis-Frage?

Symbol-Folgen sind eine der beliebtesten Rätsel-Formen. Dieses Mal haben wir drei Reihen von Kreisen für Sie. Die große Frage ist: Welche der vier Formen schließt die unterste Reihe ab? Die Antwort ist eigentlich gar nicht so kompliziert, wie sie zunächst erscheint. 

Zunächst muss man beobachten, wie die Teile angeordnet werden. Im ersten Bild der Reihe ist immer eine Art Grundform zu sehen. Sie bleibt in jedem Teil der Reihe am selben Platz, bewegt sich also gar nicht. Die einzige Regel scheint zu sein, dass eine Seite der Teile in einem rechten Winkel von der Mitte ausgeht, also etwa in 90 oder 270 Grad. Von oben nach unten gesehen, werden die Teile immer kleiner, erst nehmen sie jeweils ein Viertel der Fläche ein, unten ist es nur noch ein Sechzehntel.

Dann folgt der zweite Eintrag der Reihe. Hier erscheint ein weiteres, das bewegliche Teil. Eine Seite des neuen Teils bildet zu einer der Seiten des anderen Teils einen rechten Winkel. 

Schließlich kommt die Dritte Reihe. Hier haben sich die im zweiten Eintrag eingeführten Teile bewegt. Genauer gesagt, haben sie die Position entlang einer imaginären Linie gewechselt, die den Kreis durchschneidet. Bei der ersten ist das die Linie von oben nach unten, bei der mittleren eine Schräge von links oben nach rechts unten.

Welche Antwort ist richtig?

Welche der vier Antwort-Möglichkeiten ist nun richtig? Die Antworten C und D fallen gleich weg: Bei C wird plötzlich mehr Fläche verbraucht, als die beiden einzelnen Teile verbrauchen – das war sonst nirgends der Fall. Bei Antwort D fehlt das erste Teil, das sich in den anderen Reihen nicht von der Stelle bewegt.

Bleiben Antwort A und B. Und obwohl es denkbar ist, dass sich beide Teile an der Stelle des ersten Teiles überlappen, kann diese Antwort nicht stimmen: Das zweite Teil hätte sich nicht entlang der Linie bewegt. Die geht von der Zwölf-Uhr-Position nach unten. Die Antwort ist also: B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

elf − neun =