Misslungene Werbeaktion: Dickmann kassiert Shitstorm nach rassistischem Royal Foto

„Schaum in Weiß“: So betitelte Dickmann ein Foto, das offenbar Meghan Markle als Dickmann-Braut darstellen soll. Der Shitstorm ließ nicht lange auf sich warten. Schon mehrfach musste sich die Firma Dickmann für rassistische Werbung verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.