Tipps und Tricks: Pokémon Go: So werden Sie am schnellsten stark

Pokémon Go bringt Menschen auf der ganzen Welt dazu, mit dem Smartphone in der Hand auf Pokémon-Jagd zu gehen. Gerade am Anfang stolpert man aber ständig über dieselben, schwachen Varianten der knuffigen Monster. Um spannendere Pokémon zu bekommen, muss man sie weiterentwickeln – oder seinen eigenen Level erhöhen. Wir verraten, wie das am schnellsten geht.

Im Netz gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von Anleitungen, wie man schneller im Trainer-Level steigen kann. Allen liegt zunächst einmal derselbe Spiel-Gegenstand zugrunde: Glück-Eier sorgen dafür, dass sämtliche Erfahrung für eine halbe Stunde verdoppelt wird. Die kann man gegen echtes Geld kaufen, aber auch im Spiel selbst gewinnen, etwa, wenn man Level 9 erreicht. Wenn man nun aber einfach durch die Gegend stolpert und ab und an mal ein Pokémon fängt, ist so ein Ei schnell verschwendet. Echte Profis holen daher mit einigen Tricks das meiste aus den Glücks-Eiern heraus. Pokémon Go verpasst? 10 wichtige Tipps für Nachzügler-

+++ Hier finden Sie die besten Pokémon Go Tipps +++Pokemon Go richtig kämpfen 15.19

Glücks-Eier als Level-Rakete

Verdoppelt wird nämlich tatsächlich jede in der halben Stunde gewonnene Erfahrung – auch die aus Weiterentwicklungen, schlüpfenden Eiern und die Boni für neue entdeckte Pokémon. Will man die Erfahrung maximieren, braucht man dafür vor allem eines: Vorbereitung.

Bevor das Glücks-Ei benutzt wird, sollte man deshalb für perfekte Bedingungen sorgen: Möglichst viele Pokémon zum Weiterentwickeln und die passenden Bonbons, eine Stelle mit mehreren PokéStops, die mit Lockmodulen ausgestattet sind – und im Idealfall mehrere schlüpfbereite Eier. Besonders gut für die Weiterentwicklung sind etwa Taubsi, Hornliu und Raupi, die alle nur 12 Bonbons für die erste Entwicklungsstufe benötigen. Alle anderen entwickelbaren Pokémon sollte man ebenfalls für ein Glücks-Ei aufheben.Pokemon GPS Fake 8.26

30.000 Erfahrung in unter 30 Minuten

Ist alles vorbereitet, fängt die Arbeit an: Glücks-Ei und Lockmodule wollen aufgestellt werden, dann startet die Massenentwicklung. Sind alle Pokémon weiterentwickelt, fängt man in der verbleibenden Zeit des Glücks-Eis alle Pokémon, die von den Lockmodulen angezogen werden – und brütet die Eier fertig aus.

Wieviel Erfahrung eine solche Aktion bringen kann, zeigt ein Video aus den USA: In 20 Minuten rafft ein Spieler dort 30.000 Erfahrungspunkte zusammen. Genug, um von Level 12 auf Level 14 aufzusteigen. Das würde sonst Stunden oder gar Tage dauern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.