Netz-Zensur: Türkei: Pornos und Wikipedia verboten – doch User wissen, wie sie die Sperre austricksen

Seit etwas über einem Jahr ist Wikipedia in der Türkei gesperrt – gemeinsam mit einigen anderen populären Webseiten. Die offizielle Begründung: Wikipedia enthalte Seiten, die die Türkei beschuldigten würden, Terrororganisationen zu unterstützen. Doch es gibt einen Weg die Sperre zu umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.